Zwangssterilisation...

12.12.2014 06:04

im Nationalsozialismus gab es die offizielle Zwangssterilisation von Mädchen und Frauen, die aus irgendwelchen Gründen nicht in das perfekte Bild gepasst haben (es reichten schon schlechte Noten in der Schule...muss man sich mal vorstellen...) und jetzt macht man es halt so...ich gehe davon aus, dass meine Eierstockentfernung auf Auftrag statt gefunden hat und wahrscheinlich lag die Frau die in bekommen hat gleich im OP daneben eine Privatpatientin nehme ich an (es gibt dort mehrere OP-Säle nebeneinander und es waren auch mehrere Patienten vorbereitet für OP dort...ich lag dort nicht alleine auf dem Gang vor dem OP-Saal) damit man auch noch Geld verdient mit dieser Folter....kein Wunder das es in Zeiten wie diesen wo keiner Geld hat komischerweise manche immer noch in Villen in Döbling leben zB ....ja Organhandel war ja schon immer ein lukratives Geschäft und lt. Patientenanwaltschaft ist das verjährt (3 Jahre ist die Verjährungsfrist) leider verjährt das in meinem Leben nicht...ich habe für immer ein zerstörtes Leben.....und das obwohl ich alles getan habe ein normales Leben zu fürhen bestraft man mich ein Leben lang nur für meine Herkunft oder warum auch immer...und nun ist alles natürlich mein Problem und niemand hilft mir...man sieht hier wirklich zu wie eine Frau komplett zerstört wird ...Menschenrechtsverletzungen am laufenden Band...was kommt noch? was wird noch alles toleriert und wielange werden geldgierige gewissenlose Menschen hier noch toleriert, die sich alles erlauben können...wielange noch....?