Wie...

08.07.2014 20:13

soll es auch anders sein...mein Auto wurde repariert und lackiert in einer Werkstatt im 11. Bezirk und es ist leider so, dass der Lack nun abfällt und die Arbeit ist sehr schlecht und ich habe beim ÖAMTC auch eine Beweissicherung machen lassen usw. und dann bekommt man eine Antwort von seinen Anwälten, dass er gar nicht lackiert hat...also wie es aussieht wird hier weiterhin nur auf der Seite von Betrügern gestanden und es ist vollkommen in Ordnung meine Sachen kaputt zu machen und wahrscheinlich auch wieder initiiert da ich ja hier diejenige bin die nichts haben darf usw. wahrscheinlich hat man ihn sogar darauf aufmerksam gemacht mal wieder, dass man mich ruinieren darf oder es ist Zufall...egal....ja ich werde mich jetzt nicht aufregen...immerhin habe ich den Mann den ich liebe jetzt wieder bei mir...das ist das Wichtigste für mich....es zeigt nur wieder einmal wo man in Österreich steht und wie man sein muss, damit man hier unterstützt wird....also ich muss mir das hier gefallen lassen, dass man mir mein Auto statt repariert in Wahrheit ruiniert und das wird noch von österreichischen Anwälten unterstützt....ok....es ist nur noch erbärmlich wo wir hier leben...aber gut....ich hoffe ich kann bald ausreisen.....und einfach ein Akt mehr für die Klage...ich werde mich über nichts mehr aufregen hier....es bedeutet mir hier sowieso nichts mehr etwas also wenn man meint, dass man mir damit schadet...nein....es ist mir egal hier mein Leben...Gott sei Dank und nur wieder ein Beweis für mich, dass diese Hetze gegen meine Person einfach nicht aufhört und es so weitergeht einfach....und wenn es mir zuviel wird werde ich das alles beenden...und dann hat man zugesehen und die Menschen hier wissen, wie man mit einer Bürgerin in einer Stadt der europäischen Union umgegangen ist....mir ist es echt schon egal....ich hab lieber ein kaputtes Auto bevor ich so ein Leben führen muss und jeden der neben mir steht betrügen muss, damit ich meine Rechnungen zahlen kann...da bin ich lieber ich und hab ein kaputtes Auto...und noch ein Gewissen...