Verlassenschaft meines Vaters derzeit...

11.03.2014 16:19

Momentaner Stand der Verlassenschaft meines Vater: Ombudsstelle FSW Überprüfung wird durchgeführt - weiters weiss ich jetzt die Aufenthalte meines Vaters in den Heimen und die Kosten....interessanterweise hat der FSW schon 2 Monate die Förderung bezahlt, als mein Vater noch im ersten Heim war, welches ja unmöglich die gleichen monatlichen Kosten aufweisen kann, wie das Pflegeheim danach (das ist jetzt wahrscheinlich der Versuch, die Grab- und Sterbekosten anders zu verrechnen...vermute ich...). Man erklärte mir, dass sich der gesundheitliche Zustand so verschlechtert hat, dass er in ein reines Pflegeheim musste und deswegen die Förderung, also das kann ja nun auch wieder nicht stimmen dann.....also wie jetzt nun????...ich frage mich wirklich wieviel man da noch herummanipulieren will....ich warte nun einfach nur was rauskommt und was man mir am Ende auftischt und werde dann je nachdem die notwendigen Schritte einleiten, ich ärgere mich auch nicht mehr....ich glaube der Punkt ist mittlwerweile überschritten.....abgesehen davon gehe ich davon aus, dass soviel Intelligenz vorhanden ist, dass man weiss wann man aufhört und nicht mehr versucht einen Sachwalter zu decken, der ein skurpelloser Betrüger ist offensichtlich....ich habe zB einen Brief des Sachwalters an meinen Vater...man stelle sich vor.....der Sachwalter fragt meinen Vater, also sein Mündel, welches ER besachwaltert und  wo er dafür zuständig ist das Vermögen meines Vaters korrekt und in gutem Sinne zu verwalten, da mein Vater ja angeblich schizophren ist und mit Geld nicht umgehen kann und ja genau deswegen einen Sachwalter braucht....jetzt kommts.....ob mein Vater vielleicht sein Taschengeld gespart hat oder privat noch etwas auf der Seite hat, weil er Geld braucht????...Scheinbar braucht der Sachwalter auch einen Sachwalter, der kann ja offensichtlich auch mit Geld nicht umgehen.....!?!?!?!?! (das war 2004!!!)also ich glaube da fehlen nicht nur mehr mir die Worte.....und noch mehr fehlen sie einem dann wenn das Gericht den Misstrauensantrag gegen den Sachwalter ablehnt....wie gesagt ich weiss ich habe mit intelligenten Menschen zu tun....ist ja nicht so, dass ich das nicht weiss, aber irgendwann ist es dann genug glaube ich....ich muss ja ausserdem noch Beweise aufheben für den Europäischen Gerichtshof also alles erwähne ich hier ja gar nicht, da man hier ja scheinbar mit Manipulation darauf reagiert...so wirkt es zumindest....und ich werde hier auch nicht mein ganzes Leben aufschreiben...ich werde es dann wieder leben auch wenn man es mit allen Mitteln versucht zu verhindern....