Spital...

23.05.2014 18:02

So ich war heute wieder im Spital...da passt nichts zusammen....(kann ja auch nicht, weil man da ja jetzt die Tatsachen versucht zu verschleiern...) also ich habe eine diagnositzierte Virusinfektion deutlich sichtbar, in der WGKK steht nur irgendwas von psychischer Belastung angeführt und sonst nichts...mein Blutbefund ist auf einmal besser als von jeder 20jährigen total unrealistisch, aber bitte und die Parameter passen auch nicht zu der Virusinfektion die ja sogar sichtbar ist und von zwei Ärzten als solche diagnostiziert wurde...weil ich das angesproche habe habe ich jetzt 3 Tage später plötzlich nur eine Allergie...auf was weiss keiner....ich habe mir ja eh nicht wirklich ein Wunder erwartet...es bestätigt sich nur was ich mir eh gedacht habe...es wäre halt schon wichtig zu wissen, ob man jetzt infiziert ist oder nicht und vielleicht auch Virusüberträger ist oder nicht...aber man findet es ja nicht der Mühe wert die Wahrheit zu sagen, sondern lieber will man Kosten sparen für weitere spezifischere Blutuntersuchungen und da manipuliert man zur Not auch Befunde wie es aussieht...sonst wäre ich ein Wunder der Natur...wenn ich so ein perfektes Blutbild habe, obwohl ich definitv sichtbare Irritationen habe und Entzündungszeichen am Tag der Blutabnahme.habe..aber sie scheinen nicht auf...und es ist ja egal ob der Patient die Wahrheit kennt oder nicht ...es ist vollkommen egal....aber ich muss sowieso auch von Kopf bis Fuss ins MRT...da ist auch einiges verdächtig...nun gut nach dem MRT weiss ich mehr...ob da vielleicht schon der Krebs sichtbar wird...mal sehen....dann habe ich an einem Tag typische Leberzeichen, dann ist es wieder ein Hitzeausschlag...dann habe ich Pigmentstörungen...dann ist es eine Durchblutungsstörung der Haut....aber ja wir haben sowieso Zweiklassenmedizin und es geht vielen so und ich bin ja sowieso wahrscheinlich jetzt sogar schon in der Drittklassenmedizin gelandet....da man hier ja die Wahrheit vertuschen will...das weiss ich ja nun wieder einmal....aber ok....spielen wir das Spiel...der Vorteil jetzt ist...ich habe nichts mehr zu verlieren...ich habe schon alles verloren....ich wurde vergiftet, aber ich war wenigstens mit dem Menschen, den ich liebe....und ich hatte meine Freunde und meinen Job...jetzt will man mich hier endgültig vernichten und man sieht zu...lässt es zu...und macht weiter und lässt mich weiterhin alleine mit allem....die Zeit vergeht....Kind werde ich nie eines kriegen....man will hier nur mein Geld....und mich fertig machen wie die letzten Jahre....man wird sehen was man davon hat....wie gesagt mein Leben ist schon zerstört...wenn ich Krebs diagnostiziert habe wird mich das auch nicht zerstören...es ist schon jetzt alles zu spät....sowieso....ein verlorenes Jahr....ohne den Mann den ich liebe...ohne Leben....ohne eine Tag glücklich zu sein....wenn man das wollte hat man es geschafft....aber hier ist einfach für einen Menschen wie mich keine Existenz möglich....ich bin weder bösartig noch ein Volltrottel ....eines von beiden muss man sein, dass es einem hier gut geht...das habe ich schon lange begriffen....traurig aber wahr...hoffentlich geht es dann wenigstens schnell... dass ich nicht mehr lange leiden muss....diese unnötige "Dasein" ist sowieso nur Sauerstoffverschwendung durch meine Person....ich hoffe es ist alles bald vorbei...und vorher noch ab auf die Bahamas....da kann man mich ja dann wieder verfolgen und einsperren....und ertränken oder was weiss ich was man noch vorhat....vergewaltigen würde ich mich nicht, wie gesagt....ich bin ja vielleicht hochinfektiös....und ich bin ja froh, dass die Polizei mich sofort mit Handy am Steuer sichtet und bestraft...aber wenn man mich umbringen will ist sie scheinbar nicht zuständig....ich frage mich wielange man hier wirklich noch glaubt, dass ich mir hier mein Leben weiter zu Hölle machen lasse und nichts ist wie ich es haben will....ich lasse mich nicht fertig machen...ich gehe bis in den Tod wenn es sein muss....mir ist es egal....man kann mich hier mal am ....lecken...langsam aber sicher....ich verfluche den oder die Menschen, die mir meine Freiheit genommen haben...ich bin und war nie ein Fiakerpferd und ich werde auch nie eines sein...ich will den Mann zurück den ich liebe und mein Geld und ich weiss, dass man das beides blockiert und ich werde mir das nicht gefallen lassen....man kann mich nicht einsperren und glaubt ich mache dann wie man es gerne hätte...dann schon erst recht nicht....ich liebe wen ich liebe...es steht mir zu was mir zusteht und es wird gut daran sein mir das endlich zu übergeben...ich habe keine Geduld und keine Lust mehr....die Verlassenschaft meines Vaters ist bis heute angeblich nicht abgeschlossen...es reicht mir dann bald....endgültig...und wehe man wagt es meinen letzten Willen zu missachten und wenn ich das schon nicht erlebe das Geld nicht dem zu übergeben, dem es dann gehört wenn ich sterbe....ich frage mich ja wirklich wie man das jemals rechtfertigen will alles was man mir alles angetan hat und weiterhin antut....es ist schon so offensichtlich was hier abgeht...ich muss dass ja schon gar nicht mehr schreiben in Wahrheit alleine bis heute wie man mich hier leiden, vegetieren und alleine lässt mit all dem...es ist menschenunwürdigst....aber dann sieht man wenigstens wie hier mit einem Opfer umgegangen wird...und was wir nicht alles hören vor der EU-Wahl...man sieht wie man hier mit einer Bürgerin umgeht...sozial statt egal....usw....sieht man eh....aber man kann mich ja wieder umbringen oder vergiften...es geht mir sowieso total schlecht...wer weiss ob man mir nicht eh schon wieder was zuführt irgendwie....das ist eh das Einzige was man hier kann....mutig...heldenhaft...respekt.....es ist kaum auszuhalten wieviel Respekt ich habe ....Psychopathen halt was soll man tun als normaler Mensch....