Schelhammer & Schattera

04.04.2014 09:39

Meldung heute in den Medien Schelhammer & Schattera verkaufen Ihre Anteile an den Casinos Austria....Schelhammer & Schattera ist die Bank der Erzdiözese Wien...mein Vater hatte dort sein Gehaltskonto...man fragt sich wie es sein kann, dass die Bank der "Kirche" überhaupt Anteile an den Casinos Austria hatte....ist Glücksspiel nicht biblisch gesehen verboten.....aber was wundert wen hier noch....und weitere Meldung die Reichen haben die Krise gut überstanden, sie sind so reich wie vor der Krise...ja klar...Kredit nehmen auch als Mafiaboss, sogar dass wird unterstützt, und dann die Banken notverstaatlichen und die Steuerzahler zurückzahlen lassen ist ja ganz einfach...man kann ja das dumme Volk benutzen wo es nur geht...und....ja dann ist man natürlich reich.....es ist mal wieder zum Erbrechen...und ich habe natürlich die Petition für den Hypo-Untersuchungsausschuss unterschrieben ... das wär ja wohl das Mindeste was man tun müsste....ich persönlich ich hätte dann gerne bald mein Erbe und meine Mutter gerne ihre Witwenpension....ich frage mich wielange man noch Erhebungen durchführen muss....alleine wielange das dauert sagt eh schon alles...wär da alles in Ordnung wären diese Dinge alle schon erledigt....aber wahrscheinlich muss man jetzt diese ganze Betrugsspirale zurückdrehen und das dauert.....abgesehen davon, dass es eh nicht funktiniert ... zuviele Dinge sind da äusserst dubios und widersprüchlich....wenn nicht bald alles so ist wie es sein soll wird es sowieso Anzeigen und Klagen regnen...ich bin ja noch geduldig....