Rückforderung FSW

03.09.2018 12:04

Also bis dato ist das passiert, dass sich inzwischen unser Anwalt natürlich um 180 Grad gedreht hat und nach Anfarge beim FSW gesagt hat, dass wir unser Geld nicht zurückbekommen, weil wir ja dieses schon bezahlt haben...

also der Notar hat unsere Aktiva ja einfach in die Verlassenschaft hineingenommen und somit die Forderung bezahlt...

der Anwalt hat zuerst gesagt wir gewinnen diesen Fall zu 99% und jetzt bekommen wir mal wieder nichts...

was aber nicht heisst, dass andere nicht ihr Geld zurückbekommen...

bekanntlich bin ja ich diejenige der auf keinen Fall irgendjemand helfen darf und die ja umbedingt auf der Strasse als Obdachlose Bettlerin enden muss sonst ist das höchste Ziel in Wien ja nicht erreicht...

ich bin mir sicher andere bekommen ihr Geld...also ich kann nur jedem raten dafür zu kämpfen...

die in meinem Augen lächerliche Erklärung für keine Rückerstattung lautet, dass die die das Geld bekommen haben es nicht zurückbekommen haben, sondern es nie bezahlt haben, da sie mit Hilfe eines Anwalts 4 Jahre Berufung einlegen konnten, bis sich dann halt das Pflegeregressgesetz geändert hat heuer ab 1.1. und dann konnte das durchgesetzt werden beim OGH...

bei uns wurde das Geld sofort vom Notar eingezogen und gleich als Zahlung verwendet...

ich bin mir sicher, andere werden mit guten Anwälten, die auf deren Seite sind da locker durchkommen und ihr Geld bzw. Vermögen wieder zurückbekommen...