ich...

04.05.2015 07:56

schätze mal ich werde kein Leben in keinster Weise mehr bekommen man will mich hier weiter umbringen und so wie sich die Lage zuspitzt werde ich wahrscheinlich in nächster Zeit umgebracht

oder ich kriege einen Herzinfarkt, alleine schon um irgendwie das Gift und dessen Folgen zu vertuschen

ich habe wirklich keinen Menschen und keinen Job und kann nichts unternehmen...

es wird demnächst mit mir vorbei sein und es ist Mord...seit zwei Jahren bitte ich um Hilfe und man hilft mir nicht...es wird zugelassen, dass ich immer weiter isoliert werde, dass ich keinen Menschen habe zum reden, ausser meiner Mutter der ich aber das alles nicht sagen kann weil ich mich um sie kümmern muss, habe niemand der mit mir etwas unternimmt, man verhindert bis dato mittlerweile 4 Jahre dass ich arbeiten kann, entweder mobbt man mich oder besprüht mich wieder mit irgendeinem übelriechenden Zeug, dass ich keinen Job bekomme, dazwischen hat man ständig versucht mich als Betrügerin und Lügnerin hinzustellen und sogar versucht mir das Diplom, dass ich mühsamst gemacht habe abzusprechen und was weiss ich was noch alles was ich gar nicht weiss...

ich habe mich an alle Menschenrechtsorganisationen gewandt, an alle möglichen Personen und hier an die oberste Instanz mit dem Erfolg, dass sich niemand gemeldet hat bzw. wenn man mir nicht geholfen hat...

man sieht hier weiter zu wie eine unschuldige Frau, die nur arbeiten, ein Kind und eine Familie wollte weiter in den Abgrund getrieben wird und jetzt gibt es nicht mehr viel und es wird nicht mehr lange dauern bis ich tot bin, denn nur das kann das Ziel sein...

wahrscheinlich um wieder das Geld der Familie zu kassieren...

ein Mensch zählt in dieser Stadt gar nichts, man wird gnadenlos fertig gemacht, und das in einer Demokratie ...

es ist eine Schande, dass die Regierung so etwas toleriert bzw. selbst organisiert wahrscheinlich...

ich bin eine Gefangene in meiner Stadt, man hat mir alle Wege abgeschnitten und will mich hier fertig machen und umbringen bzw. in den Selbstmord treiben...

ich habe hier mein Leben lang gearbeitet und das ist der Dank dafür, dass die Menschen hier zumindest eine Familie haben und Freunde auch wenn sie vielleicht kein Geld haben und ich darf nichts haben weil man meinen Körper seit 20 Jahren vergiftet hat und mich fertig gemacht hat und ich trotzdem etwas aus meinem Leben gemacht habe, deswegen musste man mich ausnutzen die ganzen Jahre meine Arbeitskraft, denn das war geplant, dass man mich hier in den Abgrund treibt am Ende und mir eine Chance auf ein Leben und ein Kind nimmt...

das war ein perfider Plan seit 20 Jahren und das ist menschenverachtend, unwürdig einer Demokratie und durchgeführt mit jeglicher krimineller Energie...

und das in einem demokratischen Staat mitten in der EU!

Ich werde noch einmal jeden der in irgendeiner Weise damit zu tun hat um Hilfe bitten!!!!

Man wird mich nicht hinstellen wie eine dreckige Frau, die sich nicht wäscht oder die dumm ist, oder die nichts kann und die nicht arbeitet...und deshalb nicht wert ist eine eigene Familie zu haben....

ich habe immer etwas aus mir und meinem Leben gemacht und hinter meinem Rücken hat man mir das Gift zugeführt, mich gemobbt, mir 20 mal ins Auto hineingefahren, sich in meine Beziehungen eingemischt mit dem Ergebnis, dass heute niemand da ist nicht weil ich das nicht will, sondern weil man mich nicht lässt...

zur Erinnerung...

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10000308

ich erwarte mir noch einmal Hilfe bevor es zu spät ist....das ist mein Ernst ...