Der psychopathische Arzt...

23.05.2014 21:42

Aber was soll man sich auch erwarten von einer Stadt wo so etwas möglich war....scheinbar hat sich nicht wirklich viel geändert seit dem letzten Jahrtausend....

https://de.sott.net/article/10659-Der-psychopathische-Arzt-Dr-Heinrich-Gross

Kategorie "Puppenspieler"

Ich hoffe Hr. Dr. Gross wird wiedergeboren als Mensch zweiter bzw. dritter Klasse....

und das aus diesem Artikel erinnert mich irgendwie an meine Geschichte...schon alles ziemlich genauso wie es mir passiert ist....welch grosser Zufall alles aber auch....

"Als Folge einer solchen primitiven Kernstruktur, gekoppelt mit einem komplexen - und in einigen Fällen, brillianten - Gehirn, werden Psychopathen Meister der projektiven Identifikation. Das heißt, sie projizieren auf und in andere Menschen alles, was schlecht ist, [...] und streben mit manipulativen Mitteln danach, das von ihnen Projizierte in dieser anderen Person zu induzieren und versuchen dann diesen anderen Menschen, der als Manifestation dieser "schlechten" Charakteristika wahrgenommen wird, zu kontrollieren"

Also auf gut Deutsch ich bin die Manifestation des "schlechten" Charakters".....ok...gut das ich es besser weiss....

Und viel mehr haben solche Menschen bzw. Unmenschen dann eh nicht mehr zu bieten....also sowas von uninteressante Personen....langweilig....sehr langweilig....wie armseelig sich nur Macht verschaffen zu können indem man Angst und Schrecken verbreitet und unter einem Kontrollzwang leidet...und schön hat man mein Leben zerstört und nun was weiter....langweilig....einfach....lieber bin ich tot als mich mein Leben lang mit sowas Uninteressantem primitiven Etwas abgeben zu müssen...

und das gibt es sicher auch bis heute in gleicher oder ähnlicher Form...die Aktion T4...

https://de.wikipedia.org/wiki/Aktion_T4

und was es auch immer noch gibt...ich war ja in einem Praktikum als Schülerin auf der Baumgartner Höhe (es war mein Wunschpraktikum, weil ich es wissen wollte) und habe mit eigenen Augen gesehen wie dort mit Patienten teilweise umgegangen wird...es gibt sie noch die Netze über Betten, die gefesselten Menschen, die eher wie Tiere gehalten werden und die man meiner Sicht nach zum Spass herauslässt um sie im Areal zu jagen und dann wieder nieder zu spritzen...ich habe es gesehen und das im Jahr 2006!!!...ich war zwar nur 5 Tage dort, weil man mich dort als Schülerin dermassen gemobbt hat, dass mir meine Note wichtiger war und ich dann ein anderes Praktikum gemacht habe...und ich habe ja in den paar Tagen sowieso genug gesehen....und wie oft mir Hr. Dr. ...(unser Sachwalter) als Sachwalter von diversen Patienten untergekommen ist....ein Phänomen...man könnte fast meinen es gibt nur einen in Wien....

und wer auch immer auftaucht bei solchen Geschichten und auch in der meiner Familie und das im guten Sinne zur Abwechslung, jemand der für Gerechtigkeit kämpft, das ist

Hr. Dr. Werner Vogt...

https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogt_%28Mediziner%29

wir haben uns 2003 an ihn gewandt bezüglich der Sachwalterschaft meines Vaters, da wir von Anfang an über nichts informiert wurden als Angehörige und von Anfang an ein Misstrauen gegen die Vorgehensweise des Sachwalters bestanden hat und in weiterer Form die mangelnde Betreuung meines Vaters, der ja von meiner Mutter total verwahrlost und halb verhungert vorgefunden wurde und haben ihn um Hilfe in seiner Funktion als Pflegeombudsmann gebeten und über die Misstände und Vorgehensweisen informiert....kurz danach wurde Hr. Dr. Vogt aus dieser Funktion abkommandiert...und danach kam dann natürlich nicht mehr viel Hilfe und die Psychopathen hatten freie Bahn mir mein Leben und das meiner Familie weiter zu ruinieren und fleissig unser Geld zu kassieren....