Arbeitsbeginn Care Systems

16.02.2014 14:22

Morgen ist mal wieder ein erster Arbeitstag bei Care Systems....freu mich schon sehr endlich wieder arbeiten zu dürfen....vielleicht kommt der Mann den ich liebe ja auch noch zurück und meine Freunde (die echten natürlich) und beim Notar ist auch alles gut dann passt endlich wieder alles und ich kann endlich mein normales Leben haben - das Thema Kind muss ich sowieso abhaken das hat man mir zerstört mit der Operation und mit den Vergiftungen das schafft mein Körper nicht mehr und das werde ich auf jeden Fall einklagen beim europäischen Gerichtshof für Menschenrechte das lasse ich mir nicht gefallen... dass man mir das wichtigste im Leben genommen hat - meine eigene Familie zu haben und ich hoffe sehr, dass diese Isolation nun auch endlich bald ein Ende hat (es kann nicht sein, dass jeder den ich kontaktiere nicht reagiert nach allem und meiner Geschichte - und einen anderen Mann will ich wirklich nicht mehr und werde ich mir nicht nehmen denn ich liebe nur einen (bitte melde dich und komm zurück falls du das liest und wenn es verhindert wird dann sollen der/die Mensch/en die das tun endlich aufhören damit wenn sie nicht wollen, dass ich an gebrochenem Herzen sterbe oder auf den Punk komme, dass das einzige was ich wirklich bereuen würde die Tatsache ist, dass ich meinen Selbstmordversuch nicht gut genug gemacht habe und man mich retten konnte, ich möchte nicht das dieser Tag kommt, dass ich das denke...) und ich brauche keinen mehr der mich nur ausnutzen will entweder für Sex oder um mir was zu verkaufen wie bis dato...danke das kenn ich schon alles...hab ich alles gesehen wie die Männer mit mir umgegangen sind in den letzten Jahren... ich kann keinem vertrauen und mit jemand aus dem Internet treff ich mich schon sowieso nie wieder in meinem Leben) ....ich habe ein Recht wie alle anderen auf ein soziales Leben noch dazu wenn ich jetzt Vollzeit arbeite und ich hoffe sehr es mischt sich endlich keiner mehr ein auf diese miese menschenunwürdige Art in MEIN LEBEN....ich glaube ich war jetzt lange genug alleine ohne Unterstützung und ich glaube ich habe genug ausgehalten alleine die Trennung von dem einzigen Mann den ich liebe  und den Tod meines Vaters....und ich habe nicht einmal eine Freundin zum reden weil man mich ja lieber fertig macht als mir ein normales Leben zu geben....es ist eine bodenlose Frechheit....man kann mich nicht ewig bestrafen für nichts und mir mein Leben ruinieren....es reicht glaube ich schon das man versucht hat mich umzubringen...ich mache an dieser Stelle erneut einen Aufruf an die Organisationen ...ich habe bis heute keine Nachricht ob ich in Sicherheit bin....wenn mir etwas passiert ist das unterlassene Hilfeleistung....es ist wirklich unzumutbar wie man mit mir hier weiter umgeht...ich hoffe sehr, dass sich bald alles in meinem Sinne positiv ändert vor allem, dass ich nicht mehr lange alleine bin unter diesen menschenunwürdigen Umständen ich glaube man kann sich vorstellen was das heisst das alles alleine aushalten zu müssen...und ich hoffe sehr, dass man mir nicht die Kontakte zu den Hilfsorganisationen blockiert...das ist dann hochgradig strafbar....es ist sehr eigenartig das keiner reagiert...scheinbar muss ich  mich erneut an alle wenden...wieviel Zeit meines Lebens in Frieden und Glück zu leben will man mir noch nehmen....ich glaube es reicht dann irgendwann bald....